Informationen für Veranstalter
 
  • WILLKOMMEN
  • SPIELPLAN
  • SPIELSTÄTTEN
  • VIRTUELLER RUNDGANG
  • GESCHICHTE
  • INFORMATION
  • STELLENANGEBOTE
  • KONTAKT
  • SITEMAP
 

Prof. Karl Köwer

Künstlerischer Direktor,
Koordinator für den Lehrbetrieb

geboren 1952; während der Gymnasialzeit in Würzburg und dem sich anschließenden Mikrobiologie-Studium mit Abschluss zum Diplom-Biologen gründete und leitete er ein Jugendtheater; ab 1977 Studium der Theater- und Musikwissenschaft sowie der Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, parallel dazu von 1978 bis 1982 Opernregie an der Hochschule für Musik in München bei Prof. August Everding mit Abschluss Diplom-Regisseur; zeitgleich war Karl Köwer Regiehospitant und –assistent an der Bayerischen Staatsoper. Zu den Opernfestspielen 1983 verantwortlich für wissenschaftliches Konzept, Präsentation und begleitenden Katalog der Ausstellung „Das Prinzregenten-Theater" in den Foyer-Räumen des unrenovierten, baufälligen Prinzregententheaters. Nach einer Spielzeit als Regieassistent und Spielleiter am Stadttheater Aachen ging er zurück nach München und war in gleicher Funktion bis Ende 1992 am Staatstheater am Gärtnerplatz tätig; daneben Inszenierungen als freier Regisseur. Vom Generalintendanten August Everding als Künstlerischer Mitarbeiter der Generalintendanz zum Ausbau der Bespielung des mit „kleiner Lösung" wieder hergestellten Prinzregententheaters und zum Aufbau einer Theaterakademie geholt. Mit Start der Bayerischen Theaterakademie im Oktober 1993 als Künstlerischer Direktor und Koordinator des Lehrbetriebs zuständig für die Einrichtung neuer Studiengänge sowie in den Jahren 1994 bis 1996 als Baubeauftragter für den Wiederaufbau der Prinzregententheater-Bühne und die Planung der Akademieräume. Parallel dazu verschiedene Lehrtätigkeiten an der Volkshochschule München sowie 1987/88 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in München im Fach „Operndarstellung", seit 2007 Dozent im Studiengang Maskenbild mit „Produktionsprozess und Vertragsrecht Theater".

nur eine transparente Linie
eMailImpressumSeitenanfang
nur eine transparente Linie